Skip to main content

Papierschredder Test – Für jeden der passende Aktenvernichter

Aktenvernichter, oder auch Papierschredder werden immer gebraucht. Gerade wenn es sich um ein Büro handelt, in welchem viel Papiermüll anfällt, spielt das Thema Sicherheit eine wichtige Rolle. Je besser das Papier vernichtet werden kann, umso wahrscheinlicher ist es, dann Kriminelle keine Chance haben, das Papier wieder zusammenfügen zu können. Doch worauf sollte beim Kauf von einem Aktenvernichter geachtet werden? Der Papierschredder Test gibt Aufschluss darüber, was ein guter Aktenvernichter kann und in welchen Varianten dieser zu bekommen ist. Mit dem Papierschredder Test findet jeder im Handumdrehen den Aktenvernichter, welcher wirklich zu einem passt.

Kreuzschnitt:

123
Aktenvernichter Testsieger 41Wd9fkASSL AmazonBasics Aktenvernichter, 5-6 Blatt Kreuzschnitt - 1
Modell Hama Premium X11CD Aktenvernichter Kreuzschnitt und StreifenschnittFellowes Powershred M-7C AktenvernichterAmazonBasics Aktenvernichter, 5-6 Blatt Kreuzschnitt
Preis

116,99 €

55,04 € 90,27 €

39,99 €

Bewertung
Schnittleistung12 Blatt7 Blatt5-6 Blatt
Auffangbehälter18 Liter14 Liter14,5 Liter
Papier
Cds, DVDs & Bluerays
Plastikkarten
Preis

116,99 €

55,04 € 90,27 €

39,99 €

DetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufen

Papierschredder Test – Es kommt immer auf den Nutzen von einem Aktenvernichter an

Papierschredder TestIm Büro kann es schon hektisch zugehen. Da ist es von Vorteil, wenn es ein Gerät gibt, mit welchem für mehr Ordnung gesorgt werden kann. Der Papierschredder Test zeigt, dass es verschiedene Aktenvernichter gibt, welche viel Leistung bringen, aber dennoch wenig Platz einnehmen. Und so kann ein Aktenvernichter laut Papierschredder Test schon mal bequem unter den Schreibtisch gestellt werden. Geht es um das Aussehen, so muss sich hierbei auch niemand sorgen. Denn solch ein Aktenvernichter ist laut Papierschredder Test meist neutral. Was bedeutet, dass Farben wie Weiß, oder auch Schwarz vermehrt angeboten werden. Das sagt aber nichts über die Qualität aus.

Von jedem Hersteller kann es unterschiedliche Typen geben. Am Besten werden Aktenvernichter in Papierschredder unterteilt. Denn längst reicht es nicht mehr, Akten einfach so vernichten zu können. Wenn beim Aktenvernichten wirklich auf Qualität gesetzt werden möchte, braucht es schon mehr, als nur einen Streifenschnitt. Moderne Geräte aus dem Papierschredder Test sind demnach in der Lage, einen Schnitt zu erzeugen, welcher dazu führt, dass absolut kein Detail mehr erkannt werden kann. Sofern es sich um keine Anwaltskanzlei, oder Vergleichbares handelt, braucht es aber nicht allzu viel Aufwand. Für den einfachen Gebrauch reicht es meist schon aus, einen Aktenvernichter zu wählen, welcher auch in jedem Schreibwarengeschäft zu bekommen ist.

Partikelschnitt:

123
Aktenvernichter Partikelschnitt Aktenvernichter Testsieger Aldi Aktenvernichter
Modell Fellwes Aktenvernichter Partikelschnitt Powershred 60CSAktenvernichter Partikelschnitt HSM shredstar X10Genie Aktenvernichter Partikelschnitt 580 XCD
Preis

86,55 € 149,93 €

114,62 € 153,51 €

49,95 €

Bewertung
Schnittleistung10 Blatt10 Blatt7 Blatt
Auffangbehälter22 Liter21 Liter21 Liter
Papier
Cds, DVDs & Bluerays
Plastikkarten
Preis

86,55 € 149,93 €

114,62 € 153,51 €

49,95 €

DetailsKaufenDetailsNicht VerfügbarDetailsKaufen

Papierschredder Test – Mit welchen Kosten ist zu rechnen, wenn ein Aktenvernichter gekauft werden möchte?

Papierschredder TestDoch was muss ein solcher Aktenvernichter aus dem Papierschredder Test kosten, damit er auch für ein zufriedenstellendes Ergebnis sorgen kann? Die Kostenfrage hängt immer vom Nutzen ab. Und so gibt es bereits Modelle, welche ab 20 Euro anfangen. Solch ein Aktenvernichter sollte als Zweitgerät im heimischen Büro eingesetzt werden. Wenn dieser mal kaputt geht, ist es nicht ganz so schlimm. Diese Geräte sind laut Papierschredder Test bereits in der Lage, CD´s, oder auch Kreditkarten vernichten zu können. Wenn also gelegentlich mal etwas vernichtet werden soll, so ist gar nicht notwendig, viel Geld für einen Aktenvernichter hinlegen zu müssen. Wenn jemand allerdings auf Nummer sicher gehen möchte, so macht es Sinn, sich für ein Gerät aus dem Papierschredder Test zu entscheiden, welches mindestens 50 Euro kostet. Denn diese Geräte verfügen nicht nur über einen aut
matischen Einzug, nein, sie machen es auch leichter, mehrere Blätter auf einmal einziehen zu können. Genau hierbei unterscheiden sich die Papiervernichter. Während günstige Modelle gerade einmal 5 Seiten auf die Waage bringen, können andere bis zu 10 Seiten schaffen.

Papierschredder Test – Aktenvernichter brauchen nicht immer Strom

Bei all der Euphorie, wie viele Seiten nun solch ein Aktenvernichter schafft und wieder nicht schafft, muss immer noch bedacht werden, dass diese Geräte Strom verbrauchen. Daher beim Aktenvernichter Kauf immer erst auf den Stromverbrauch achten. Aber auch die Lautstärke spielt im Papierschredder Test eine wichtige Rolle. Je leiser der Aktenvernichter ist, umso besser für die Kollegen. Aber es geht auch vollkommen ohne Strom. Und so gibt es vereinzelte Modelle, welche mit einer Handkurbel bedient werden können. Zwar haben diese ein kleines Volumen anzubieten, sind aber überall einsetzbar. Gerade richtig, wenn mal keine Steckdose zur Verfügung steht.

Und so beweist der Papierschredder Test wieder einmal, dass ein Aktenvernichter beinahe überall zum Einsatz kommen kann. Wenn der Aktenvernichter allerdings irgendwo eingebaut werden soll, ist es wichtig, vor dem Kauf die Maße genau zu prüfen. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint, so sind es doch die Größen, oder das Volumen, welches den Unterschied ausmachen kann. Wenn viel vernichtet wird, braucht es einen großen Aktenvernichter und umgekehrt. Beim Papierschredder Test fällt auf, dass es nicht immer nur die Testsieger Geräte sein müssen, welche die beste Leistung bringen.

Papierschredder Test – Der Partikelschnitt kann den Unterschied beim Akten vernichten ausmachen

Papierschredder TestWenn etwas Besonderes beim Vernichten von Akten und Co. verwendet werden möchte, ist es von Vorteil, wenn ein wenig tiefer in die Tasche gegriffen wird. Denn einen hochwertigen Partikelschnitt, welche dem Streifenschnitt in vielerlei Hinsicht überlegen ist, kann noch genauer vernichtet werden. Es ist dann schon besonders schwer, alles wieder lesbar zu machen. Solche Aktenvernichter aus dem Papierschredder Test gibt es bereits für knapp unter 100 Euro. Doch nicht genug. Die Hochwertigkeit, oder auch Professionalität, welche von diesem Aktenvernichter ausgeht, ist schon am Aussehen ablesbar. Diese Modelle sehen auf den ersten Blick professionell aus.

Egal ob es sich dann um ein elegantes Schwarz handelt, welches mit einem gebogenen Griff überzeugen kann, der für das Öffnen zuständig ist, oder einfach nur ein solider Stand. Apropos Stand. Sofern es sich um einen Büro-Aktenvernichter der gehobenen Sorte handelt, kann davon ausgegangen werden, dass diese Geräte nicht nur größer, sondern auch schwerer sind. Was bedeutet, dass diese auch bewegt werden müssen. Und das geht am Besten mit Rollen. Damit ist stets für mehr Flexibilität im Büro gesorgt. Manchmal ist es sogar möglich, richtige Schnäppchen zu machen. Sofern ein Gerät aus dem Papierschredder Test erworben wurde, welches bis zu 60 Blätter vernichten kann und dabei noch nicht mal 100 Euro gekostet hat, hat sich der Vergleich bereits ausgezahlt. Meist haben diese Partikelschneider Aktenvernichter eine eigene Schublade, welche ausgeleert werden kann, sobald alles voll ist.

Zusatzfunktionen wie Rücklauffunktion sind gefragt

Sofern es sich um ein gutes Gerät aus dem Papierschredder Test handelt, so kann davon ausgegangen werden, dass diese Schubladen über ein Sichtfenster verfügen. Damit ist alles noch leichter einsehbar. Fakt ist, je aufwendiger ein Aktenvernichter ist, umso mehr Funktionen können erwartet werden. Und so sind es Funktionen wie „Manuelle Rücklauffunktion“, oder auch ein Manueller Eingabeschlitz, welche einen normalen Aktenvernichter von einem Profi-Gerät unterscheiden können. Selbst wenn es sich um ein Profi-Gerät aus dem Papierschredder Test handelt, so kann davon ausgegangen werden, dass diese absolut leicht zu bedienen ist. Die Bedienknöpfe, oder Tasten befinden sich meist direkt unter dem Einzugsschacht.

Noch genauer wird es mit dem Micropartikel Aktenvernichter

Papierschredder TestWenn dies noch nicht reichen sollte, geht es an die Geräte, welche die Akten zu Micropartikeln verarbeiten. Und in der Tat können solche Geräte auch von Privatpersonen verwendet, oder gebraucht werden. Denn sie kosten nur einen Bruchteil mehr. Aus diesem Grund sollte sich jeder genauer überlegen, ob ein paar Euro mehr ausgegeben werden möchten, für doppelte Sicherheit. Und so kann ein DIN A4 Blatt in bis zu 2000 Micropartikel zerkleinert werden. Das entspricht der Sicherheitsstufe 4. Zum Vergleich, es gibt weitaus das Doppelte an Sicherheitsstufen. Aber sofern 4 verwendet werden kann, reicht das meist schon aus, um alle Spuren zuverlässig vernichten zu können. Und damit solch ein Aktenvernichter aus dem Papierschredder Test nicht unabsichtlich eingeschaltet wird, verfügen die meisten Geräte über einen Sicherheitsstopp-Schalter. Wenn dann ein Gerät erst mal zum Laufen gebracht wurde, sind es nicht nur zwei Blätter, welche vernichtet werden wollen.

Und damit ein solcher Aktenvernichter aus dem Papierschredder Test garantiert lange durchhalten kann, sind bis zu 7 Minuten Arbeitszeit möglich. Es gbt immer einen guten Grund, sich für einen Aktenvernichter aus dem Papierschredder Test zu entscheiden. Selbst dann, wenn einfach nur Quittungen, Rechnungen, oder Kontoauszüge vernichtet werden sollen, macht der Einsatz von einem Aktenvernichter Sinn. Wie genau der Aktenvernichter aus dem Papierschredder Test schließlich arbeiten soll, bleibt jedem selbst überlassen. Aber eines ist sicher, auf Sicherheit muss auch mit kleinem Geldbeutel nicht verzichtet werden. Selbst wenn Heftklammern mit vernichtet werden möchten, macht das einem modernen Aktenvernichter aus dem Papierschredder Test nichts aus.

Auch die Pflege sollte nicht vernachlässigt werden

Doch bei all dem technischen Know-Know darf auch die Pflege von einem Aktenvernichter aus dem Papierschredder Test nicht vergessen werden. Und so gibt es speziell für Aktenvernichter bestimmte Öle, welche dafür sorgen, dass die Messer der Aktenvernichter auch noch nach Jahren gut funktionieren können. Beim Papiervernichten spielt aber nicht nur die Menge des Papiers eine wichtige Rolle, sondern auch die Stärke. Wie stark ein Papier sein darf, steht meist schon bei der Beschreibung von solch einem Aktenvernichter aus dem Papierschredder Test mit dabei. Beim Kauf von einem Aktenvernichter kann es auch nie schaden, auf Kundenmeinungen zu vertrauen. Denn wenn ein Kunde den Aktenvernichter aus dem Papierschredder Test bereits ausprobiert hat, fällt die Entscheidung deutlich leichter.

Fazit:

Auch wenn es die unterschiedlichsten Varianten von Aktenvernichtern gibt, so kann doch gesagt werden, dass es ein Leichtes ist, diese zu bedienen. Wie der Papierschredder Test zeigt, spielt neben einer guten Gesamtleistung, auch noch das Aussehen beim Kauf eine wichtige Rolle. Schicke Aktenvernichter, welche auch absolut sicher vernichten können, gibt es bereits ab 80 Euro. Wie genau vernichtet werden möchte, muss jeder für sich selbst entscheiden. Doch viele Aktenvernichter sind heute so sparsam im Verbrauch, sodass diese auch über einen längeren Zeitraum verwendet werden können. Manche Geräte verhindern sogar, dass sich Stau, oder Vergleichbares erst gar nicht bilden können.

Weiteres Wissenswertes über Aktenvernichter